Nichtraucher werden

Ich rauche gerne

Nichtraucher werden ist meist einer der größten Wünsche eines Rauchers, selbst dann, wenn er dies nicht gerne zugibt. Denkt der Raucher dabei an die Vielzahl der möglichen Entzugssymptome, von denen er von anderen Rauchern(!) gehört hat, so vergeht dieser Wunsch wieder recht schnell, der Raucher gibt innerlich auf und greift zur Zigarette.

Macht sich der Raucher hingegen die möglichen Auswirkungen des Rauchens auf seinen Körper und die damit verbundenen negativen Begleiterscheinungen für sich und seine Familie bewusst, bekommt er Angst und raucht ebenfalls erst einmal zu einer Kippe.

Hat er dann noch einen Partner oder eine Partnerin, die darauf drängt das Rauchen zu beenden, dann wird erst recht geraucht, denn schließlich möchte man sich ungern vorschreiben lassen, wie man sein Leben zu leben hat.

„Dabei vergessen Raucher, dass sie schon gar nicht mehr in der Lage sind ihr Leben autark zu leben, denn sonst könnte sie problemlos das Rauchen beenden. Er redet sich das Problem schön (kognitive Dissonanz). Raucher sind gefangen in den Ketten, die ihnen die Zigaretten umgelegt haben, sind unfrei, ausgeliefert und versklavt„.

Diese Meinung vertritt Ulrich Eckardt, Nichtraucher und selbst ehemaliger, langjähriger, starker Raucher.

Einfach Nichtraucher werden

Dabei kann es so einfach sein, mit der Unterstützung von Hypnose das Rauchen zu beenden. Klienten berichten, dass eine Sitzung ausreichend war, um den Fluch der Zigaretten zu besiegen. Wichtig ist auch, dass der Raucher aus eigenen Stücken zur Hypnose-Sitzung kommt und von sich aus mit dem Rauchen aufhören möchte.

Eine gewisse Skepsis ist menschlich und schadet dem Ergebnis meist nicht. Einmal in Trance versetzt, wird das bewusste Denken reduziert oder ganz abgeschaltet. Der Weg in das Unterbewusstsein für gesundheitsfördernde Suggestionen ist frei. In diesem Trancezustand wacht das Unterbewusstsein über das Wohlbefinden des Klienten und würde sofort die Trance beenden, sollte etwas passieren, was dem Klienten nicht zuträglich ist.

Die hypnotische Raucherentwöhnung dauert weniger als 45 Min, die Sitzung mit Vorgespräch als Ganzes ca. 1.5 – 2 Stunden. Wichtig ist, dass man mit einer Hypnose eine Unterstützung erfährt, also Hypnose ein Weg sein kann, das Rauchen zu beenden.

Aktion „Raucherentwöhnung bei Schwangeren“

Eine werdende Mutter trägt Verantwortung für das neue entstehende Leben, für den neuen Menschen, der in ihrem Bauch heranwächst. Dass das Rauchen den Embryo schädigen kann und ihm die Startchancen in das Leben erschwert, steht außer Frage. Daher hat es sich Ulrich Eckardt, Inhaber der Hypnosis-Praxis und Heilpraktiker für Psychotherapie, zur Aufgabe gemacht, schwangere Frauen mit Hypnose zu unterstützen mit dem Rauchen aufzuhören.

Der Einsatz von Hilfsmitteln, wie Nikotinpflaster oder Nikotinkaugummis kommt bei Schwangeren nicht in Frage, aber man kann die Motivation von Schwangeren das Rauchen aufzugeben, sanft durch eine hypnotische Raucherentwöhnung steigern und fördern.

„Gerne“, so erklärt Ulrich Eckardt, „kann auch eine Begleitperson bei allen Sitzungen in unserer Praxis im Zentrum in München anwesend sein.“
Der Preis für diese Aktion „Nichtraucher werden bei Schwangeren“ beträgt 20% vom Normalpreis.

Nutzen auch Sie die Möglichkeiten der Hypnose und senden Sie uns jetzt Ihre 

Nichtraucher werden in München

In der Hypnosis-Praxis, in München und gut erreichbar mit dem MVV-München, werden Hypnotherapie Sitzungen von erfahrenen Heipraktiker (Psychotherapie) durchgeführt.

Kontakt:
Ulrich Eckardt
Heilpraktiker für Psychotherapie
Hypnosis-Praxis

https://www.hypnosis-praxis.de

Textname: Nichtraucher werden München

Bildnachweis: Petra Bork  / Pixelio.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Abstimmungen bisher)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.