Schmerztherapie Hypnose

Schmerztherapie ohne Medikamente mit Hypnose

Ist die Ursache von Schmerzen rein auf psychische Faktoren zurückzuführen, liegen also keine körperlichen Erkrankungen (Tumor, degenerative Wirbelsäulenerkrankung, etc.) vor, besteht die Gefahr, dass Schmerzen chronifizieren.

Je nachdem, ob die Schmerzen schon lange vorhanden sind und die Schmerzbereiche immer wieder wechseln (somatoforme Schmerzstörung), oder ob die Schmerzen immer an der gleichen Stelle auftreten (lavierte Depression) ist eine psychotherapeutische Behandlung angeraten.

Beim s.g Schmerzgedächtnis verändert sich die Reaktionsbereitschaft der Nervenzellen. Botenstoffe, wie Glutamat, werden vermehrt freigesetzt. Auch die Anzahl der Bindungsstellen im Gehirn wird erhöht, sodass bereits bei geringem Schmerz mehr Schmerzsignale übertragen werden. Der Schmerz wird intensiver wahrgenommen – er verselbstständigt sich.

Durch diese Veränderung erfahren Betroffene eine Beeinträchtigung der Lebensqualität. Immer wieder kommenden Stress, Bluthochdruck, Verspannungen und Schlafprobleme vor. Durch die negativen Schmerzerlebnisse rutschen die Patienten dann in eine ängstliche Erwartungshaltung, bewegen sich weniger, so lange bis nur noch die Angst vor dem Schmerz das Leben regiert. Eine Schmerztherapie ist dann ein möglicher Ausweg.

Behandlung des Schmerzgedächtnisses mit Schmerztherapie

Sind die Schmerzen bzw. die Erwartungsangst trotz der Einnahme hoher Dosen von Schmerzmitteln (Analgetikum) nicht auszuhalten, ist die Schmerztherapie ein gangbarer Weg, sich von den Schmerzen zu befreien. Die Schmerztherapie ist ein interdisziplinärer Ansatz, um Schmerzen zu reduzieren und das Schmerzgedächtnis zu löschen.

Schmerztherapie und Hypnose

Eine Möglichkeit des therapeutischen Vorgehens ist eine Kombination aus Hypnose und die Veränderung von Kognitionen, also mentaler Prozesse, oder kurz, programmierter Glaubenssätze. Mit dieser Kombination besteht die Möglichkeit den Teufelskreis aus Erwartungsschmerz, Schmerz, ausgeprägtem Vermeidungsverhalten und Bestätigung, also die Verselbständigung des Schmerzes, zu durchbrechen.

Durch Aufklärung wird die Selbstwirksamkeitserwartung der Klienten verbessert, also die Fähigkeit erhöht mit dem Schmerz erfolgreich umgehen zu können. Auch lernen Klienten welche Gedanken und Verhaltensmuster die Stärke des Schmerzes ungünstig beeinflussen oder schmerzverstärkend sind.

Eine Schmerztherapie mit Hypnose im Zustand tiefer Entspannung können sich  dabei die Schmerzen reduzieren, denn Schmerzen treten oft bei Stress und in Belastungssituationen auf. Ist der Klient hingegen entspannt, so zeigt es sich, dass die Schmerzintensität abnimmt.

Das Resultat einer Schmerztherapie mit Hypnose kann die Befreiung vom Schmerz bedeuten. Eine Garantie, dass Hypnotherapie wirkt, kann nicht gegeben werden.

Nutzen auch Sie die Vorteile der Hypnosetherapie und senden Sie uns jetzt Ihre Terminanfrage.

 

 

Kontakt:
Ulrich Eckardt
Heilpraktiker für Psychotherapie
Hypnosis-Praxis München

Tel.: 089 / 416 122 46
https://www.hypnosis-praxis.de

Textname: Schmerztherapie

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.