Das Unterbewusstsein

Das Unterbewusstsein

Das Unbewusste, auch als das Unterbewusstsein bezeichnet, sind Teile der Psyche. Das Unbewusste ist jener Teil, welcher nicht ohne weiteres willentlich zugänglich ist. Es gibt keinen wirklichen Beweis, dass das Unbewusste tatsächlich existiert. Die meisten psychologischen Ansätze gehen jedoch davon aus und nutzen die Existenz für Erklärungsmodelle.

Die psychosomatische Medizin hat die Auffassung, dass bewusst verdrängte Inhalte im Unterbewusstsein gespeichert werden und sich in körperlichen und psychischen Krankheitssymptomen (psychosomatische Störungen, Konversionsstörung, Dissoziation) ausdrücken können.

Es gibt auch Modelle, die das Unterbewusstsein als das Vorbewusstsein bezeichnen und vom Unbewussten trennen. Auf das Unbewusste soll man willentlich keinen Einfluss haben können, das es z.B. die Verdauung, den Herzschlag, die Atmung usw. kontrolliert und wie von alleine funktioniert. Diesen Ansatz kann man, muss man aber nicht unbedingt teilen.

Das  Unterbewusstsein als Filter

Das Unterbewusstsein hingegen speichert alle Eindrücke, Gefühle, Vorstellungen, Erlerntes, Abläufe von Handlungen usw. ab. Es dient auch als Filter und entscheidet, welche Eindrücke von innen und außen für uns wichtig sind. Es bewertet unsere Umwelt und beeinflusst so unser Denken, denn nur das, was wir bewusst wahrnehmen, also vom Unterbewusstsein nicht heraus gefiltert wird und in das Bewusstsein dringen darf, können wir in eine Bewertung bspw. einer Situation einfließen lassen.

Gefiltert werden optische und akustische Reize, Berührungen, Gerüche, usw. Würde das Unterbewusstsein diese Filterfunktion nicht durchführen, wäre unser Bewusstsein wegen der unzähligen Eindrücken und von der Flut von Informationen vermutlich komplett überfordert.

Das Unterbewusstseins als Speicher

Die Filterfunktion des Unterbewusstseins schützt unser Bewusstsein. Alle Informationen, die auf den Menschen einströmen werden dennoch im Unterbewusstsein gespeichert und sind dort jederzeit erreichbar, wenn auch nicht willentlich. Im Zustand der Trance besteht die Möglichkeit diese Informationen abzurufen. Auch das berühmte Bauchgefühl, welches, so jedenfalls die Theorie, auf den gemachten Eindrücken und Erfahrungen basiert, die das Unterbewusstsein gespeichert hat, ist ein bekanntes Phänomen.

Man geht davon aus, dass das Bewusstsein und das Unbewusste 95% unseres Tagesablaufes kontrollieren und der Mensch nur 3% bewusst erlebt. Die restlichen 2% bestehen aus Regeln und moralischen Vorstellungen, die uns nach und nach anerzogen wurden.

Die Macht des Unterbewusstseins

Trennt man Unbewusste und Unterbewusstsein nicht, sondern sieht diese beiden, sich gegenseitig beeinflussenden Institutionen, der Einfachheit halber, als eine funktionierende Einheit an, so verfügt der Mensch über ein riesiges, oft ungenutztes Potenzial, um sich selbst das Leben zu vereinfachen.

Unterbewusstsein und Hypnose

Auf dieses Potential kann man u.a. mit Hypnose zugreifen, es beeinflussen und gewünschte Bereich stärken. Durch diesen Zugang besteht die Möglichkeit fehlerhafte, schädliche oder unerwünschte Informationen durch gesundheitsfördernde zu ersetzen.

Diese neuen Informationen können sein:

Auf dieses Potential kann man u.a. mit Hypnose zugreifen, es beeinflussen und gewünschte Bereich stärken. Durch diesen Zugang besteht die Möglichkeit fehlerhafte, schädliche oder unerwünschte Informationen durch gesundheitsfördernde zu ersetzen.

Die Stärke liegt im Unterbewusstsein

Unser Bewusstsein ist dem Unterbewusstsein weit unterlegen. Durch diese Erkenntnis, auch wenn sie nur theoretischer Natur ist, macht es Sinn sich mit den  enormen Möglichkeiten des Unterbewusstseins zu beschäftigen.

Im klinischen Bereich können Menschen bspw. ohne Narkose operiert werden, Wunden dann heilen schneller und die Patienten können früher das Krankenhaus verlassen. Spitzensportler nutzen Hypnose, um Abläufe ihrer Sportart in Trance zu trainieren, damit diese „in Fleisch und Blut übergehen“ und so Höchstleistungen erbracht werden können.

Das Unterbewusstsein erleben

In der Hypnosis-Praxis, im Norden von München und gut erreichbar mit dem MVV-München, werden Hypnotherapie Sitzungen von erfahrenen Heipraktiker (Psychotherapie) durchgeführt.

Kontakt:
Ulrich Eckardt
Heilpraktiker für Psychotherapie
Hypnosis-Praxis

https://www.hypnosis-praxis.de

Textname: Das Unterbewusstsein – Hypnose München

Bildnachweis: Markus Wegner  / Pixelio.de

2 Kommentare
  1. sagte:

    Sehr geehrter Damen und Herren, ja die Annahme ist vollkommen korrekt. Ich habe dazu eine Urheberrolle mit einer System Erklärung (Skizze) inklusive Hintergrund Material (Para) Psychologie, festlegen lassen. Ich bin der Urheber des System Prinzip der progressiven Suggestion, positive Aufträge ans Unterbewusstsein weiterleiten und in ihre stofflichen Gegenwerte umsetzen „. Meine Erkenntnisse gehen bis zum Jahre 1999 zurück,wo ich den System Schlüssel erhalten habe (Idee)! Und dieses Jahr habe ich meine Rolle anerkennen lassen beim Notar Dr. xxxxxx und beim Amtsgericht Velbert eintragen lassen. (Urh. xxxxx /2019 ©️) Ihr dürft euch gerne mit mir zwecks dessen mit mir in Verbindung setzen. Mit phantastischen Grüßen Marc xxxxx xxxxx /2019 ©️

    Antworten
    • sagte:

      Sehr geehrter Herr xxxxx,
      vielen Dank für Ihren Kommentar. Aus Datenschutz Gründen müssen wir Ihren Namen leider aus dem Kommentar löschen…
      Gerne können Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns per Mail unter info@dasat.com oder telefonisch wenden.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ulrich Eckardt

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.