Pollenallergie mit Selbsthypnose lindern

Allergien mit Meditation behandeln

Mit Hypnose, Meditation und Autosuggestion können nicht nur Ängste gelindert oder aufgelöst werden, sondern auch Allergien.

Hypnose, Meditation und Autosuggestionen können in Bereichen helfen, in denen konventionelle Methoden versagen. Von einer Verminderung bis hin zu einem völligen Abklingen der Symptome kann mit diesen Methoden ein gutes Ergebnis erzielt werden. Dabei kann es zu einer Symptomfreiheit oder Linderung der Sypmtome nach nur wenigen Sitzungen kommen.

Die Wirkung von Selbsthypnose  bei Heuschnupfen stellte u.a. die Universität Basel im Rahmen einer Studie fest:
Wissenschaftler der Universität Basel zeigten in einer Studie, dass Selbsthypnose erfolgreich gegen Heuschnupfen eingesetzt werden kann. Im Rahmen der Studie lehrten sie 66 Personen mit Heuschnupfen Hypnosetechniken, mit denen Symptome wie das Rinnen der Nase verringert werden konnten. Die verschriebenen Medikamente wurden weiter eingenommen, aufgrund der Selbsthypnose konnte die Medikamentendosis jedoch verringert werden.

Quelle: Die Ergebnisse der Studie wurden in dem Fachmagazin Psychotherapy and Psychosomatics publiziert.

Allergien nehmen zu

Die Anzahl von Allergikern nimmt mehr und mehr zu. In Deutschland alleine sollen es rund 25 Millionen Betroffene sein, die an einer Allergie leiden, in den westlichen Ländern fast jeder Dritte.

Die Allergien sind wohl die moderne Volkskrankheit. Mit der Industrialisierung der Länder stieg die Anzahl der Erkrankten. In den Entwicklungsgebieten, wie Afrika, kann man jedoch sehen, dass kaum Überempfindlichkeiten, wie Allergien, auftreten.

Ein Grund für die stetige Zunahme der Patientenzahlen ist nach Angaben des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen der westliche Lebensstil. Eine wesentliche Rolle spiele dabei, dass auf der einen Seite das Immunsystem weniger durch Infektionen trainiert werde und auf der anderen Seite in hochisolierten Wohnräumen die Belastung mit Milben- und Schimmelpilzallergenen erhöht sei.

In vielen Fällen gibt es aber auch psychische Komponenten als Ursache. Stress kann ebenso als Auslöser verantwortlich sein, wie innere Konflikte oder mentale Belastungen (Siehe auch: Psychosomatische Krankheiten)

Wer heute als über 40-jähriger an seine Kindheit zurück denkt, erinnert sich wohl kaum an Themen wie Nahrungsmittelallergien oder anderen Allergien wie Hausstaub-, Milben- oder Pollenallergien. Heute leiden jedoch ca. 6 Prozent aller Kinder an einer dieser Allergien.

Textname: Selbsthypnose und Autosuggestion bei Allergien
Hypnose in München

Bildnachweis: uschi dreiucker  / pixelio.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Abstimmungen bisher)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.