Kohärenztraining

Anleitung Kohärenztraining

Mit dem Kohärenztraining, welches auch in unserer Praxis gebucht werden kann, kann man einen Ausgleich im System des Sympathikus und des Parasympathikus herstellen. Dieser Ausgleich sorgt unter anderem dafür, dass das Herz in einem regelmäßigen Rhythmus schlägt, das Herz in den Zustand der Herzkohärenz kommt.

Chaotische Herzfrequenzen, also genau das Gegenteil eines regelmäßigen Herzschlages, können durch Stress und andere emotionale Belastungen, erzeugt werden.

Vorbereitung Kohärenztraining

Da es sich bei dem Kohärenztraining um ein Entspannungstraining handelt, sollte es in einer ruhigen Umgebung durchgeführt werden. Daher sind Telefon und Türklingel abzuschalten und der Partner und die Kinder darüber zu informieren, dass Sie ungestört sein möchten. Zur Unterstützung können Sie eine entspannende Musik abspielen. Es gibt viel Meditations- oder Entspannungsmusik im Handel zu erwerben.

Sie können Sie auch gerne das Training im unten eingebetten Video durchführen.

Entledigen oder öffnen Sie alle Kleidungsstücken, die Sie einengen. Dies können die Schuhe, der Gürtel oder der BH sein.

Legen Sie sich auf eine Liege, auf eine Couch oder in ein Bett, stellen Sie leise die Musik an, schließen Sie die Augen und führen Sie diese Übung durch.

Tipp: Sie können sich diese Übung auch auf eine MP3 sprechen und diese dann abspielen.

Kohärenztraining Meditation

Hole ganz tief Luft, halte die Luft kurz an und atme doppelt so langsam aus, wie normal. Zähle dann in Gedanken langsam von Eins bis Drei.

Hole wieder ganz tief Luft, halte die Luft wieder kurz an und atme doppelt so langsam aus, wie normal. Zähle dann in Gedanken langsam von Eins bis Drei.

Hole wieder ganz tief Luft, halte die Luft wieder kurz an und atme doppelt so langsam aus, wie normal. Zähle dann in Gedanken langsam von Eins bis Drei.

Hole wieder ganz tief Luft, halte die Luft wieder kurz an und atme doppelt so langsam aus, wie normal. Zähle dann in Gedanken langsam von Eins bis Drei.

Hole wieder ganz tief Luft, halte die Luft wieder kurz an und atme doppelt so langsam aus, wie normal. Zähle dann in Gedanken langsam von Eins bis Drei.

Konzentriere Dich nun auf Deine Herzgegend und wie die positive Luft in Dich hinein fließt.

Beim Einatmen stellst Du Dir die frische Luft vor, die Du beim langsamen Einatmen in Dir aufnimmst. Diese Luft voll Leben, Gesundheit, Ausgeglichenheit, prickelnd, voll mit lebenswichtiger Energie und Sauerstoff. Du kannst der Luft auch eine Farbe geben und Dir vorstellen, wie diese Farbe Deine ganze Herzgegend erfüllt und Dein Herz schützt.

Beim Ausatmen stellst Du Dir vor, wie all das Negative, all das was Dich belastet hatte aus Dir herausgeatmet wird. Wenn Du willst, gibt dem ganzen Ballast eine Farbe und eine Form. Atme diese Form und deren Inhalt aus. Spüre, wie das Belastende aus Dir herausströmt, mit jedem Atemzug. Spüre, wie Du mehr und mehr entspannst.

Atme langsam ein und langsam aus. Bleibe bei diesem Teil der Übung einige Minuten.

Stelle Dir nun vor, wie Dein Herz von einer frischen, angenehmen Brise Wind am Meer oder von der Frische eines Bergbaches erfasst wird.
Vielleicht möchtest Du Dir etwas aus einem wunderschönen Urlaub vorstellen. Vielleicht warst Du am Meer oder in den Bergen, lass Dich in die Szene hineintreiben, während Du frische, wunderbare Luft in Dich einatmest und Negatives herausbläst.

Spüre, wie wohl sich Dein Herz fühlt, wie es regeneriert, wie es sich streckt, wenn die gute Luft in Deinen Körper hineinströmt und Du Dich mehr und mehr entspannst

Spüre den Frieden und die Dankbarkeit in Dir. Spüre die Liebe zu Dir selbst. Spüre wie sich vielleicht Entspannung und Schwere oder Leichtigkeit in Dir ausbreitet, und es so angenehm warm ist, wie es richtig und gut für Dich ist.

Fühle Dich geborgen und geliebt. Liebe Dich selbst, so wie Du bist. Fühle die Lebensfreude, die Lebensqualität. Lass all diese wunderbaren Gefühle und Empfindungen jetzt in jede Zelle Deines Körpers strömen. Lass sie auch in Deinen Geist hineingleiten. Und wenn Du möchtest, dann gebe diesen Gefühlen, Empfindungen und vielleicht auch den Bildern eine Farbe. Lass diese Farbe sich überall in Dir ausbreiten.

Atme langsam weiter ein und langsam aus. und bleibe bei diesem Teil der Übung für einige Minuten und lass, wenn Du es möchtest, die Gefühle dabei immer deutlicher werden, während dein Herzschlag immer ruhiger und gleichmäßiger wird, ohne dass Du Dich darum kümmern musst. Alles geschieht von alleine

Du machst das richtig gut.

Alle guten Gefühle, alles positiven Eindrücke hast Du eben selbst in Dir erzeugt, Du bist der Architekt bzw. die Architektin dieser Gefühle. Und diese Gefühle und die positiven Eindrücke, sie bleiben so lange in Dir, so lange Du dies möchtest.

Selbst dann, wenn jetzt alles schwere aus Deinen Augenliedern weicht, alles Schwere aus Deinem Körper fließt. Und dann kommt es Dir vielleicht sogar so vor, als würdest Du angenehme Energie bei jedem Einatmen in Dich hineinfließen lassen.

Und diese Energie sorgt dafür, dass Du Deinen Körper wieder spürst, Dir den Raum wieder bewusst machst und gleich, wenn Du Deine Augen öffnest, fühlst Du Dich angenehm und entspannt, voller Energie und voller Tatendrang.

Öffnen nun Deine Augen.

Diese Übung als Video

Kohärenztraining Durchführung

Führen Sie diese Übung mehrfach pro Woche über wenigstens einen Monat aus. Sie dauert nicht länger als 10 Minuten. Lassen Sie nach der Übung den PC und den Fernseher ausgeschaltet. Die negativen Informationen in den Medien, mit denen wir bewusst gesteuert werden, sind kontraproduktiv.

Hinweis:
Diese Anleitung dient einzig und alleine dazu, einen entspannten Zustand zu erreichen. Sie ist für gesunde Menschen gedacht. Sie sollten sie nur liegend in z.B. einem Bett nutzen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie diese Übung durchführen können, fragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt, Psychologen, Psychiater oder Heilpraktiker. Klären Sie vor der Anwendung der Übung ab, ob medizinische Gründe gegen eine Anwendung sprechen!

Diese Übung sollte von Menschen mit bspw. Herzangstsyndrom (Cardiophobie, Herzneurose) oder von Menschen mit akuten Psychosen nicht durchgeführt werden.

Diese Übung ersetzt keine medizinische Behandlung oder Beratung.“

Kohärenztraining

In unserer Praxis bieten wir Abende zum Kohärenztraining in kleinen Gruppen an. Es hat sich gezeigt, dass eine geführte Sitzung , besonders am Anfang, effektiver ist, als selbst durchgeführte. Besonders Menschen, die schwer loslassen können, nervös und unkonzentriert sind, vielleicht schon in einem Burnout stecken oder an einer Depression leiden, sollten zunächst an einem Training teilnehmen.

Eine Bitte

Falls Ihnen der Beitrag gefiel, teilen Sie ihn doch bitte bei Facebook, Twitter, Google+ oder VK. Sie können auch gerne ein Kommentar hinterlassen.

Textname: Kohärenztraining

Hypnotherapie München

Bildnachweis: yellowj @fotolia.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Abstimmungen, Durchschnitt: 4,78 von 5)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.