Kolloidales Silber

Kolloidales Silber

Kolloidales Silber, das wohl beste und dazu noch natürliche Antibiotikum, hat viele Einsatzmöglichkeiten, auch in unserer modernen Welt. Und dabei wirkt es besser, schonender und effektiver als herkömmliches Antibiotika.

Das von jedermann einfach herzustellende kolloidale Silber, war und ist für die Pharmaindustrie ein Dorn im Auge. So trat Rockefeller, der Eigentümer nahezu aller Pharmaunternehmen in den USA war und in kolloidalem Silber eine Bedrohung seiner Machenschaften sah, eine Kampagne gegen das natürliche Antibiotikum los.

Rockefeller und kolloidales Silber

Auch wissen viele Mediziner heutzutage, Dank der Kampagne, nichts oder nur wenig über kolloidales Silber. Rockefeller soll persönlich den Professoren an allen Universitäten der USA die Konsequenzen über ihre berufliche Zukunft aufgezeigt haben, sollten sie weiterhin über kolloidales Silber lehren. Dabei wurde wohl auch der mögliche Entzug der Lehrlizenz „besprochen“.

Mit der Unterdrückung dieses Wissens war der Weg frei für den Aufschwung der Pharmaindustrie. Ende der 30’er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde Antibiotikum von Alexander Fleming per Zufall entdeckt. Es tötet alles Leben ab – es richtet sich gegen das Leben – Anti-Biotika. Dabei macht Antibiotika keinen Unterschied zwischen Freund und Feind und kann sogar Leber und Nieren schädigen.

Kolloidales Silber Wirkungsweise

Vor dem Aufkommen von Antibiotika nutzen Menschen kolloidales Silber zur Versorgung von Verwundeten, zur Konservierung von Lebensmitteln zur Behandlung von Krankheiten unterschiedlichster Art, denn es tötet nicht ab, sondern fördert die Heilung.

Kolloidales Silber wirkt entzündungshemmend, ist ein Antiseptikum, bekämpft Infektionen. Es kann sowohl oral als auch oberflächlich genutzt werden.

Man kann kolloidales Silber über das Internet oder über die Apotheke vor Ort für ein paar Euro beziehen. Es gibt auch ein wirklich einfach zu bedienendes Gerät mit dem man kolloidales Silber selbst herstellen kann. Die Silberlösung gibt es in unterschiedlichen Konzentrationen, wobei ich aus eigener Erfahrung berichten kann, dass eine Konzentration von 25ppm oder 50ppm am besten wirkt.

Kolloidales Silber in braunen Glasflaschen gefüllt, sollte nicht in der Nähe von elektrischen Geräten (Herd, Ofen, Kühlschrank) gelagert werden, da das Silber sonst ausfallen kann. Auch sollte die Lagertemperatur 15°Grad nicht überschreiten.

Kolloidales Silber Anwendungsbereiche

Dank seiner antibakteriellen, antiviralen und antifungiziden Wirkung ist die Bandbreite der Anwendungsgebiete von kolloidalen Silber umfangreich. Das Silber kann auch bei Tieren eingesetzt werden.

  • Brandwunden (sprühen)
  • Herpes und Warzen (sprühen)
  • Lungenprobleme (sprühen)
  • Prävention gegen Grippe (flüssig)
  • Ohrenentzündung (flüssig)
  • Vaginale Pilzinfektion (flüssig)
  • Grippe, Schnupfen, Husten (flüssig)
  • nach Zeckenbiss beim Menschen (sprühen), dennoch unbedingt einen Arzt aufsuchen
  • nach Zeckenbiss beim Tier (sprühen)
  • Augenentzündung (flüssig)
  • und viele andere
Ionic-Pulser kolloidales Silber

Ionic-Pulser Standard S (Link zu Amazon)

Kolloidales Silber

Kolloidales Silber

Kolloidales Silber herstellen

Die Silberlösung kann man auch selbst herstellen, bspw. mit dem Silbergenerator Ionic-Pulser Standard S.

Ein interessantes Buch zum Thema ist „Kolloidales Silber. Das gesunde Antibiotikum für Mensch und Tier“ von den Autoren Werner Kühni und Walter von Holst.

Textname: kolloidales Silber

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Abstimmungen, Durchschnitt: 3,14 von 5)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.