Stress mit Hypnose bewältigen

Für viele Manager ist Hypnose eine wirksame Methode sich zu entspannen, Ressourcen zu stärken und Kompetenzen zu erweitern.

In unserer hektischen, von Leistungsdruck geprägten Arbeitswelt, die einen enormen Druck auf Manager und Mitarbeiter ausübt, können Entspannungsmethoden, wie die Hypnose helfen, Ressourcen zu stärken, Kraft zu tanken und innere Ruhe wieder aufkommen zu lassen.

Das Unterbewusstsein spielt hierbei eine große Rolle, denn dort sind Gefühle, Emotionen und Verhaltensweisen abgelegt. Wird das Unterbewusstsein positiv beeinflußt, Hypnose kann diesen Vorgang durch Umgehung des kritischen Denkens unterstützen, kann negatives und unerwünschtes Verhalten, Ängste und Blockaden aufgelöst werden.

Was ist Hypnose?

Oftmals haben Menschen eine falsche Vorstellung von Hypnose und glauben, man sei dem Hypnotiseur ausgeliefert. Dies ist mitnichten der Fall. Hypnose ist eine Methode sich selbst in den Zustand der Trance zu versetzten. In diesem entspannten Zustand wird das kritische Denken umgangen. Es handelt sich dabei um einen ganz natürlichen, veränderten Bewusstseinszustand, der nicht von außen, sondern nur selbst, herbeigeführt werden kann.

Den Zustand der Trance, der sich mehrfach täglich selbstständig einstellt, kann bewusst über autogenes Training, Selbsthypnose, progressiver Muskelentspannung und anderen Methoden herbeigeführt werden. Man kann in Trance gleiten, wenn man einen Kinofilm anschaut, ein Buch liest, beim Autofahren oder einer Tätigkeit nachgeht, die die volle Aufmerksamkeit benötigt. Zeit spielt dann keine Rolle mehr, Körperempfindungen und Außengeräusche werden nur noch gedämpft oder gar nicht mehr wahrgenommen.

Wissenschaftlich kann man nicht erklären was Trance ist und was im Menschen passiert. Messbar sind lediglich Gehirnströme. Zum Herbeiführen der Trance wird klischeehaft davon ausgegangen, dass ein Hypnotiseur einen Pendel nutzt oder den Klienten in Trance schickt. Ein Pendel ist schlichtweg ein Hilfsmittel. Weder eingesetzte Gegenstände noch der Hypnotiseur verfügen über magische, übermenschliche Fähigkeiten. Einzig und alleine der Klient kann sich in Trance versetzen, der Hypnotiseur ist ausschließlich Wegbegleiter.

In Trance können Suggestionen das Unterbewusstsein erreichen

Suggestionen sind keine Manipulation, sondern Angebote, die das Bewusstsein so bewertet und aufnimmt, wie es für den Klienten am besten ist. Für den Klienten negative Suggestionen würde das Unterbewusstsein erkennen und ablehnen. Auch wäre die Trance, wegen eines Manipulationsversuches, sofort beendet. Der Klient hat immer die Kontrolle.

Warum sollten Manager Hypnose nutzen

Zwischen Meetings mit wichtigen Entscheidungen, kann es sinnvoll sein, sich selbst in den regenerativen Zustand der Trance für eine kurze Zeitspanne zu versetzten. Dies kann so entspannend und erfrischend sein, dass man selbst den Eindruck hat mehrere Stunden geschlafen zu haben. Auch Ängste, wie Redeangst, innere Unruhe und andere unerwünschte Blockaden können vermindert werden, denn ein entspannter Gesamtzustand lässt Ängsten nur wenig Raum zur Entfaltung.

Bildnachweis: Sarah Williams@freeimages.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.