Rhetorik richtig eingesetzt – Beispiel

Es gibt unterschiedliche sprachliche Variationen um eine Information zu transportieren.
Die Wahl der Worte sollte natürlich auf den Gesprächspartner abgestimmt sein. Beschreibt man einen Sachverhalt auf zwei verschiedene Arten, kann man sich den Zorn oder auch das Wohlwollen des Informationsempfängers zuziehen, obgleich der gesendete Inhalt der gleiche ist.

Des Sultans Zähne

Ein Sultan hatte geträumt, er verliere alle Zähne. Nach dem Erwachen konsultierte er einen Traumdeuter, um sich den Sinn des Traumes deuten zu lassen. „Ach, welch Unglück, Herr“ rief dieser aus. „Jeder verlorene Zahn steht für den Tod eines Deiner Angehörigen!“ – Der Sultan erzürnte und schrie „Was, Du frecher Kerl! Was wagst Du mir zu sagen? Fort mit Dir„. Dann gab er noch den Befehl „50 Stockschläge für diesen Unverschämten!

So kam es, dass ein anderer Traumdeuter gerufen und vor den Sultan geführt wurde. Er ließ sich von dem Traum berichten, überlegte und rief „Was für ein Glück, Herr! Welch großes Glück! Unser Herr wird all die Seinen überleben!“ Da heiterte sich das Gesicht des Sultans auf, und er sagte: „Ich danke Dir, mein Freund. Gehe sogleich zu meinem Schatzmeister und lasse Dir von ihm 50 Goldstücke geben.

Auf dem Weg sagte der Schatzmeister zu ihm: „Du hast den Traum des Sultans doch nicht anders gedeutet als der erste Traumdeuter!“ Mit schlauem Lächeln erwiderte der kluge Mann: „Merke Dir, man kann vieles sagen; es kommt nur darauf an, wie man es sagt!“

Mit Rhetorik zum Ziel

Dieses Märchen, welches ein Paradebeispiel für gelungene Kommunikation darstellt, zeigt anschaulich, wie geschickt eingesetzte Rhetorik zum Ziel führen kann. Ein Coach steht Ihnen gerne zur Seite, wenn Sie bereit sind, Ihre rhetorischen Fähigkeiten zu verbessern.

Eine Bitte

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen haben sollte, teilen Sie ihn doch bitte bei Facebook, Twitter, Google+ oder VK.

Gerne können Sie auch Ihre Erfahrungen mit gekonnter Rhetorik im Kommentarfeld hinterlassen.