Was ist Hypnose? Fragen rund um Hypnosetherapie

Start : Hypnoseblog und Gesundheitsblog : Allgemein : Was ist Hypnose? Fragen rund um Hypnosetherapie
  • Fragen rund um Hypnose

Heute möchte ich Ihnen die meistgestellten Fragen zum Thema Hypnose und Hypnotherapie präsentieren.

Ist eine Hypnose-Gruppen oder Einzelsitzung besser?

Entspannungshypnosen (Bsp. Quantum-Relax oder Kohärenztraining) können gut in Gruppensitzungen durchgeführt werden. Bei Raucherentwöhnungen, Gewichtsreduzierungen und Rückführungen sind Einzelsitzungen angezeigt, da die Ursachen des Rauchens zu individuell sind und in einer Gruppe auf die Teilnehmer nicht individuell eingegangen werden kann.

Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Hypnose ist eine Methode den Klienten zu unterstützen einen Trancezustand herbeizuführen. Kein Hypnotiseur kann einen anderen Menschen hypnotisieren, wenn dieser dies nicht möchte. Der aktive Part ist also der Klient. Dieser weiß möglicherweise nicht, wie er diesen Trancezustand erreicht. Mit der Unterstützung eines Hypnotherapeuten, kann es gelingen, wenn der Klient es zulässt, den Trancezustand herbeizuführen.

Die Antwort auf die Frage ist: Ja, jeder Mensch ist hypnotisierbar, wenn er es denn möchte.

Was ist Trance?

Der hypnotische Zustand, oder Trance, ist ein Zustand, bei dem man sich, einfach gesagt, zwischen dem Wachsein und dem Schlafen befindet. Jeder Mensch befindet täglich mehrfach in einer leichten Trance. Auch Sie – nämlich heute morgen kurz vor dem Aufstehen und später, wenn Sie sich wieder Ihr Bett legen.
Vermutlich kennen Sie den Trance-Effekt beim Autofahren: machmal kommt Ihnen ein und die selbst Strecke Ihnen länger bzw. kürzer vor. Meist ist die Heimreise gefühlt schneller, als die Fahrt zu einem unbekannten Ziel, obwohl die Anzahl Kilometer identisch und die Fahrdauer gleich lang ist.
Oder kennen Sie den „Ich war mal abwesend“-Zustand? – Dies ist eine leichte Trance.

Was ist eine Suggestion?

Suggestionen sind gesprochene Angebote des Hypnotherapeuten an das Unterbewusstsein des Klienten, um dies positiv zu beeinflussen. Die Trance schränkt die Kritikfähigkeit stark ein, so dass die Wirkung der Suggestionen effektiver ist.

Bin ich unter Hypnose willenlos?

Im hypnotischen Zustand sind Sie nicht willenlos. Der Unterschied zum Wachsein ist, dass die Aktivität des kritischen Denkens reduziert bzw. gänzlich deaktiviert ist. Dies hat den Vorteil, dass diese bewusste Kontrollinstanz Suggestionen nicht kritisch hinterfragt.
Der Hypnotiseur könnte dennoch nichts gegen Ihren Willen suggerieren. Sofort würde sonst der Rapport verloren gehen und die Trance wäre beendet

Muss ich mich für eine Hypnose entspannen können?

Für Hypnose muss man sich nicht unbedingt entspannen können. Bei der ersten Sitzung kann es vorkommen, dass ein Klient, besonders wenn er aufgeregt ist, glaubt sich nicht entspannen zu können. Wir helfen durch ein individuelles Gespräch vor der Tranceeinleitung die Aufgeregtheit zu reduzieren.

Woran merke ich, dass ich hypnotisiert wurde?

Es kann sein, dass Sie während einer Trance den Eindruck haben zu schlafen. Es kann auch sein, dass Sie gar nicht glauben hypnotisiert gewesen zu sein. Eine Hypnose ist keine Vollnarkose, bei der man komplett „ausgeknipst“ ist.

Wieviele Sitzungen benötige ich um mein Ziel mit Hypnose zu erreichen?

Die Anzahl der Sitzungen hängt von der Aufgabenstellung (Raucherentwöhnung, Gewichtsreduzierung, Rückführung in Hypnose, individuelle Therapie bei individueller Aufgabenstellung, Angstbewältigung, Blockadenbearbeitung, etc.) ab. Klienten berichten, dass bei ihnen eine oder zwei Sitzungen zur Raucherentwöhnung ausreichend waren. Das gleiche gilt für die Gewichtsreduzierung. Im Schnitt kann von einer Anzahl von 5 – 7 Sitzungen ausgegangen werden, es können jedoch auch mehr oder weniger Sitzungen  sein. Eine Garantie bzgl. der Wirkung kann jedoch nicht übernommen werden.

Kann ich nach einer Hypnosesitzung mit dem Auto in die Arbeit oder nach Hause fahren?

Das führen eines Fahrzeuges oder das bedienen von Maschinen ist nach einer Hypnose möglich. Der Trancezustand wird in der Praxis beendet. Dennoch sollten Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen und die Sitzung auf sich wirken lassen.

Gibt es Kontraindikationen, also Krankheiten, die gegen eine Hypnose sprechen?

Jeder gesunde Mensch kann, sofern es es möchte, hypnotisiert werden. Sie sollten keine Hypnsose buchen, wenn

  • Sie sich in der Phase einer akuten psychogenen Störung befinden
  • andere medizinische Gründe gegen eine Hypnose-Sitzung sprechen (Suchterkrankung, körperliche oder geistige Krankheiten, usw)

Im Zweifel fragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt bzw. Psychiater

Ich habe gehört, man nimmt zu, wenn man mit dem Rauchen aufhört – Stimmt das?

Rauchen verändert auch den Stoffwechsel. Wird das Rauchen beendet, so kann es zu einer Gewichtszunahme kommen, da sich der Stoffwechsel wieder normalisiert. Auch kommt es vor, dass Ex-Raucher mehr Süßigkeiten essen, um damit die Glückshormone, die früher über das Rauchen ausgeschüttet wurden, freizusetzen. Ferner reduziert Rauchen das Hungergefühl
Tipp: essen Sie nach einer Raucherentwöhung nur 75% dessen, was sie vorher gegessen haben und treiben Sie Sport

Woran erkenne ich einen seriösen Hypnotherapeuten

  • Hat der Hypnotiseur eine Heilerlaubnis?
  • Sind Referenzen auf der Seite genannt?
  • Stehen Preise auf der Webseite?
  • Wird ein kostenfreies Vorgespräch angeboten?
  • Wurde die Praxis Ihnen empfohlen?
  • Haben Sie ein gutes Bauchgefühl?

Wurde Ihnen von vornherein eine gewisse Sitzungsanzahl angeboten, sollten Sie einen weiten Bogen um diesen Hypnotherapeuten machen. Therapie ist individuell. Die Anzahl der Sitzungen hängt von de Biographie des Klienten, seiner Bereitschaft mitzumachen und dem Thema ab. Gibt Ihnen ein Therapeut eine Erfolgsgarantie, entspricht dies einem Heilversprechen, was unzulässig und strafbar ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Abstimmungen bisher)
2016-11-23T09:25:30+00:00 Von |Kategorien: Allgemein, Hypnose|0 Kommentare

Über den Autor:

Ulrich Eckardt
Staatlich geprüfter Heilpraktiker (Psychotherapie) Mentaltrainier, Autor, Coach,NLP-Master (DVNLP)

Hinterlassen Sie einen Kommentar