Die Luftkrankheit ist eine Variante der Reisekrankheit (Bewegungskrankheit). Dabei handelt es sich um eine  s.g. Kinetose, die durch Bewegung und Schaukeln eines Verkehrsmittel hervorgerufen wird. Körperliche Reaktionen, wie Übelkeit, Blässe, Kopfschmerz und Erbrechen können auftreten. Der Lenker des Fahrzeuges ist so gut wie nie von der Krankheit betroffen.

Isolierte Phobien können eine Indikation sein, bei der Hypnose ein Weg sein kann, Betroffene zu unterstützen.

Textname: Luftkrankheit (T75.3) Kinetose

<< Zurück zum Lexikon